Archiv

Arrival

Hey Folks,

bin gut und sicher in München angekommen und warte im Moment darauf, dass mein Zimmer im Wombats fertig geputzt wird. Drum hab ich einen Euro springen lassen um für zwanzig Minuten ins Netz zu dürfen. Jaja, das teure Münchner Pflaster ;-)

Freu mich schon auf den später. Bin gespannt, wie mein erster Unterrichtstag wird... Ach wär es doch schon 16.30h. Aber so kann ich mich noch ein bischen einrichten und frisch machen.

Der Abschied war ganz schön traurig. Bin ganz froh, dass er in zwei Abschnitten passiert ist, sonst hätt ich ja auf einmal doppelt so viel weinen müssen. Auch bei der SMS die ich im Zug bekommen hab hab ich gleich wieder geweint. Aber langsam gehts. Vorhin beim telefonieren musste ich schon nich mehr weinen. Freu mich aber trotzdem tierisch auf Freitag.

Sonst gibts im Moment nichts spannendes zu sagen. Ich hoff, dass ich es schaffe diese Page aktuell zu halten, vor allem für Friends and Family, aber auch gerne für alle, die sich dafür interessieren was ich hier so treibe oder mich von meiner anfänglichen Einsamkeit befreien können.

Have a nice day and see you later...

Jenny

7.5.07 13:50, kommentieren

Erster Tag vorbei

Hidiho,

Nach der langen Zeit des Wartens habe ich nun endlich den ersten Tag hinter mir... heute lief noch nicht sehr viel, mehr Formaila und ein paar nette Anekdoten der Dozenten und Mitstudenten.

Erwartungsgemäß ist die Frauenquote im Kurs gering. Es stehen mit mir 2 Mädels gegen 11 Jungs. Mag aber ein pluspunkt sein ;-)

Toll ist allerdings, dass ich die Jungs heute schon Wii-technisch total abgezockt habe. Und dass beim ersten Kontakt mit der Konsole. Wer hätts gedacht. Vor ein paar Wochen hab ich mir noch gedanken darüber gemacht, ob ich mich beim zocken lächerlich mache. Aber die anderen sind echt total nette Leuts und ich denk dass wir ein gutes Team werden mit der Zeit.

Am Samstag ist gleich die erste Studiparty, aber man muss ja prioritäten setzen. Die Leute seh ich schließlich mehr als meine Süßen daheim. Wird schon noch genug Gelegenheiten geben zu feiern.

Morgen gehts dann richtig los. Patrizia, die Dozentin der morgigen Stunde, soll sehr cool sein, aber auch gut Ansprüche stellen. Klingt nach der Kombination die genau richtig ist für mich faule Socke! Ich weiß noch nicht genau was sie unterrichtet, aber studiert hat sie jedenfalls Architektur. We will see.

Soviel für heute. Werd jetzt noch meine Restzeit versurfen und dann Feierabend machen für heute!

Euch allen eine gute Nacht und bis bald!

Jenny

7.5.07 22:11, kommentieren

Half Time

Hi all,

wollte eigentlich gestern Abend scho aktualisieren, ging aber nicht weil der Rechner in dem seltsamen InetCafe keine Cookies akzeptiert hat. Naja, dann eben heute etwas mehr...

Die erste Stunde war wirklich cool. Patricia, die Dozentin, ist wirklich fit und vermittelt den Stoff wirklich gut. Die Vorlesung gestern war zwar etwas lang, es ging um hauptsächlich um optische Täuschungen und Bilder im Bild und um Bildanalyse. Gut, ich stempel das mal unter auffrischung der Dinge, die eigentlich noch klar und deutlich in meinem Kopf sein solten ab. Ne kleine Hausaufgabe haben wir auch bekommen, aber nichts so targisches das ich nicht meinen Plan am Donnerstag heimzufahren umsetzen könnte. Was ich jetzt auch dringend vorhabe.

Bin heute von Wombats-Hostel ins AO-Hostel gezogen, weil mie die im Wombats so auf die Nerven gingen mit der Übernachtungsverlängerung. Eigentlich dacht ich mir, dass das ne clevere Idee ist, und hab drum nicht mal versucht mein Bett zu verlängern. Bin dann mit allen meinen Sachen ins AO gefahren, eingecheckt und hab meine Zimmerkarte bekommen. 10-Bett Zimmer im UG. Na, ok, dacht ich mir. Bin dann runter, Zimmer aufgesperrt und Licht angemacht. Noch bevor ich mich richtig umkucken konnte starrte mich ein Typ an, auf anhieb würde ich sagen ein Ire, der original ausschaut wie aus irgendeinem Hooliganfilm. Ich also, Licht wieder schnell ausgemacht und im dunkeln zum Bett getappert... Im dunkeln, wohlgemerkt, denn eigentlich war es ja schon kurz vor 11.00h, aber das Zimmer hat kein Tageslicht! Nur zwei Kellerfenster in so Schächten. Wunderschön!

Hab mich dann auf mein Bett gesetzt und mich im Zimmer umgesehen. Es hat einen Charme, so ungefähr als würde man eine Gefängnissammelzelle mit einem KZ kreutzen. 5 Stahlstockbetten, ein Tisch ohne Stühle und 2 Schränke mit je 4 Türen ohne Schlösser. Und inmitten davon schläft der gruselige Ire. In dem Punkt mag ich ihm natürlich unrecht tun, aber in dieser Umgebung hatte das wirklich was bedrohliches. Wahrscheinlich ist er ganz nett...

Auf jeden Fall hab ich dem Wombats schon eine tragische Mail geschrieben und ich hoffe dass ich irgendetwas bekomme das ich dann ausdrucken kann und nächsten Montag zumindest bis Donnerstag ein fixes Zimmer bekomme. Hier penn ich allerhöchstens diese Nacht!!! *schüttel*

Rausgehen ist heute irgendwie auch nicht so der Plan. Seit gestern Abend ist es nur noch am schütten. Chucks sind für dieses Wetter die optimale Fußbekleidung ;-) Gibt also heute keine großen Ausflüge!

In etwa einer Stunde werd ich wohl zu QANTM fahren und vielleicht noch n bischen Wii zocken bis der Unterricht anfängt. Heute gibt es die PC-Einführung, wird also auch etwas ganz dolle arg spannendes, aber wenigstens machen wir die Dinger mal an!

Ok, soviel für den Moment,

eure Jenny

9.5.07 12:29, kommentieren

Endlich Rechner angemacht...

*gähn*

schönen guten Abend,

Heute wars sehr nett bei QANTM. Der Unterricht war sehr sehr lässig, so ala "schaut ma, so sehn die Rechner von innen aus" *zeig zeig* und Shortcuts für Windows sind wir durchgegangen und so nütlziche Dinge. War auf jeden Fall sehr gemütlich. Aber darüber kann man nicht viel erzählen und ich muss gestehen, dass ich heute auch nicht mehr die fitteste bin.

Nach zwei nächten Hostel bin ich jetzt schon ziemlich daneben. Ich kann mir das gar nicht vorstellen wie das die Leutchen, die ich bisher in den Hostels so getroffen habe, genießen können. Ich mein, wenn ich jetzt total gestresst wäre jeden Tag und 8 - 10 Stunden arbeiten würde könnt ich mir selbst das ja erklären, aber eigentlich sollt ich das doch genießen. Aber ich bin nur noch müde. Freu mich schon so auf daheim, auf MEIN Bett, MEIN Zimmer und Essen von Muttern (und natürlich Muttern selbst *gg*). Und natürlich auf meinen Freund (auf den ganz besonders), mein Mum und meine Friends, especially meine Süße die mich am Bahnhof empfängt!

München ist ja nett, aber nirgends ist es so schön wie daheim... Jaja, Dorothee hatte schon recht.

Morgen machen wir endlich mal was richtiges in der Uni (muss mir das Wort langsam mal abgewöhnen, aber Institute klingt so seltsam und ist so lang). Auf jeden Fall machen wir da Adobe Illustrator. ENDLICH! Ich hoff das dass richtig geil wird und wir heftig viel zu tun haben!

So, ich mach jetzt mal Schluss für heute, ich merk schon, mein Schreibstil hinkt ein bischen.

Man liest sich morgen (hoffentlich mal ausgeschlafen)

so long,

Jenny

PS: Fast hätt ichs vergessen, der Ire aus meinem Zimmer ist eigentlich ein recht netter Mexikaner, also alles nur halb so gruselig. Ab das Zimmer ist trotzdem heftig hässlich! Dafür bekomm ich hier Frühstück *Jippie*

9.5.07 23:15, kommentieren

Wieder daheim

Hello,

vor etwa einer Stunde bin ich wieder in Nürnberg gelandet. War ein ganz schöner Kontrast aus der S-Bahn zu steigen und keine Leute zu sehen und absolute Stille zu erfahren. Auch hier in meinem Zimmer ist es so ruhig. Daran muss ich mich jetzt erst mal gewöhnen. Wird wohl ein wenig dauern bis ich mich aklimatisiert habe.

Vorlesung heute war Spitze. Thema: Illustrator CS2. Megacool. Die Dozentin, Anneke, hats richtig drauf und gestaltet den Unterricht super. Haben zwar jetzt noch nichts groß aufregendes gemacht, mehr herumexperimentiert mit Linien und Bögen und Wolken und so, war aber sehr spaßig und gut aufgezogen. Eine nette Hausaufgabe haben wir auch schon bekommen. Wir sollen uns aus ein Pool von etwa 10 Bildern eines heraussuchen uns es nachbauen. Abgebildet sind übrigens Screenshots von "Happy Tree Friends". Klingt gut. Hatte mir auch überlegt heute noch anzufangen, aber mein Bett sieht so gemütlich aus und ist so nah bei mir...

Die Nacht in diesem KZ/Gefängnis-Mix-Zimmer war echt spannend. Als ich auf Zimmer kam war da noch ein Kerl, geschätzte vierzig, der etwa 2 Meter von mir entfernt lautstark geschalfen hat. Nettes Feature. Hatte dann doch noch ein bischen Angst um meine Wertsachen so das ich beschloss, alles in meinen Rucksack zu packen, selbigen an meinen Arm zu schnüren und damit kuschelnd zu schlafen. Weiß nicht ob das notwendig war aber zumindest ist noch alles da was ich hatte, dass ist doch schon mal was.

Morgen werd ich erstmal alles finanzielle klären und dann vielleicht noch den rest des angebrochenen Morgens mit der Gestaltung dieses Blogs verbringen. Dieses Standartlayout macht nicht sonderlich viel her will ich meinen. Nachmittags kommt dann mein Freund. *freufreufreu*

Ich werd dann mal in Zukunft, ich glaub ich habs schon mal angesprochen, auch hier und da mal ein Bildchen plazieren, hatte aber jetzt die erste Woche keine Cam dabei. Nächste Woche bin ich dann aber gewappnet. Denke, das ich bei QANTM schon mal ein Pic hochladen kann, schnell genug sind die Rechner ja ;-)

Dann ließt man sich wahrscheinlich wieder Montag. Schönes Wochenende euch allen,

Jenny

 

11.5.07 00:35, kommentieren

2 Woche

Hallöchen,

wundert euch nicht über die Uhrzeit. Sitze noch hier bei QANTM und zocke LAN. Quite Funny. Ich werd auch immer besser, heißt soviel, dass obwohl wir im verhältnis 5 zu 6 spielen und ich im kleinen Team bin wir trotzdem abrocken! YEEHA!

Unterricht war nicht so arg spannend diese Woche. Zweimal Patricia in Gestaltungslehre und heute dann Linux. Naja...

17.5.07 03:33, kommentieren

gähn

Sorry das ich so abrupt abrechen musste bei meinem letzten Eintrag, aber ich musste mich wieder für mein Team angagieren.

Wie gesagt, Linux-Vortrag war nichts so arg spannend, aber es ist gut ja mal dacon gehört zu haben.

Gestern war ich mit ein paar Freunden auf der blauen Nacht, eine Superveranstaltung in Nürnberg... nee, nicht wirklich super. Alle Nürnberger spielen für eine Nacht mal kulturell, gehen in die Stadt und bestaunen die Lichtdarbietungen und verngnügen sich an Musik und Tanz. Als es uns gegen 1.00AM zu bunt wurde, sind wir in eine nette Kneipe eingekehrt, haben dort einen Cocktail geschlürft (meiner war leider nicht der Hit, aber günstig) und ein Bierchen getrunken und sind dann noch in eine Karaokebar, haben uns ein bischen blamiert (wieder nur ich, fürchte ich) und mein Freund und ich waren dann erst gegen halb 5 zuhause.

Das hatte zur Folge das ich heute ziemlich spät aufgestanden bin und dann ziemlichen Stress hatte alles noch richtig zu organisieren. Vorhin war ich dann am Bahnhof und habe meine Hausaufgabe für Gestaltungslehre erledigt, leider mehr schlecht als recht, aber ich denke es wird schon gehen.

Am Bahhof hab ich dann einen netten Typen getroffen, der seit 15 Jahren hobbymäßig fotografiert und wir haben uns versprochen mal zusammen eine Session zu machen. Endlich habe ich einen Mentor gefunden der mir meine Cam erklären kann.

So, und jetzt muss ich auch schon weiter, schlaf ja heute leider nicht daheim sondern muss noch zu meinem Freund rausfahren, der wahrscheinlich schon stinkig ist weil ich nicht pünktlich zum essen komme.

Tüdelü!

Jenny

2 Kommentare 20.5.07 18:00, kommentieren